Regionalmanagement Berlin SÜDWEST





Fehlerhafte Darstellung? Klicken Sie hier.





NEWSLETTER Zukunftsort Berlin SÜDWEST

NEWSLETTER Zukunftsregion Berlin SÜDWEST


2019-02

Sehr geehrte Damen und Herren ,

haben Sie schon das selbstfahrende Auto auf der Thielallee wahrgenommen? Lässt sich die sportliche Leistung durch Spinatextrakt erhöhen? Welche Dienstleistung liefert die neue Recruiting-App? Waren Sie schon auf der neuen Radroute zwischen Wannsee und Babelsberg unterwegs? Warum sollten Sie am 10. November 2019 zur Glienicker Brücke kommen? Antworten und andere Neuigkeiten enthält dieser RMSW-Newsletter.

Neue Erkenntnisse und Anregungen wünscht Ihnen

Dr. Reinhard Baumgarten, Leiter Regionalmanagement Berlin SÜDWEST




Wirtschaft & Unternehmen



Keramische Materialien aus dem 3D-Drucker

Die Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) unterstützt das Gründerteam CerAMing bei der Entwicklung eines 3D-Druckers für die industrielle Produktion von keramischen Materialien. Dabei verwendet CerAMing eine in der BAM erforschte und patentierte neue Technologie der additiven Fertigung. ... mehr >



Europäische Nachhaltigkeitswoche bei Knauer

Die Knauer Wissenschaftliche Geräte GmbH aus dem Berliner Südwesten nahm erstmalig an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teil. Ziel es ist, Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen zu initiieren, die zu nachhaltiger Entwicklung beitragen und andere Unternehmen zu motivieren, mitzumachen. Die diesjährige Europäische Nachhaltigkeitswoche fand vom 30. Mai bis 10. Juni statt. ... mehr >



Gründerpreis der Sparkasse für Nocturne GmbH

Das von der Charité-Universitätsmedizin Berlin und der Freien Universität Berlin geförderte Start-up Nocturne entwickelte eine auf künstlicher Intelligenz basierende Software, die Bilder der Netzhaut auswertet. Die Ergebnisse dienen zur Unterstützung der Diagnose und Therapie von neurologischen Erkrankungen. ... mehr >



EXIST-Gründerstipendium für Aivy

Die Gründer David Biller, Arbnor Raci und Florian Dyballa erhielten für ihr Startup Aivy das EXIST-Gründerstipendium. Die drei Wirtschaftsinformatiker der Freien Universität entwickelten eine Recruiting-App, mit der psychologische Tests in kurzweiligen Minispielen vorgenommen werden. ... mehr >



Save the Date: Goerzwerk Hoffest mit Kreativmarkt am 24.08.2019

Goerzwerker präsentieren ihre Arbeiten und Projekte; es gibt für Jung und Alt viel zu sehen und auszuprobieren von neuen E-Bike-Projekten bis hin zum Stand Up Paddling. Das Hoffest wird begleitet von Musik, Live Acts und kulinarischen Highlights (letzteres gegen geringes Entgelt).
Samstag, 24. August 2019 ab 11.00 Uhr
Ort: Goerzallee 299, 14167 Berlin
Teilnahme: Kostenlos... mehr >



Wissenschaft & Forschung


Foto: © Autonomus Labs/FU Berlin

Selbstfahrendes Auto auf der Thielallee

Forscher der Freien Universität Berlin testen ein im Dahlem Center for Machine Learning and Robotics entwickeltes selbstfahrendes Auto auf der Thielallee. Der silberne VW Passat „MadeInGermany“ ist das erste Auto, dessen Sensormix und Steuersoftware in Dahlem entwickelt wurde. ... mehr >



Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie: Leuchtturm der Spitzenforschung

Die Mitglieder des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung des Berliner Abgeordnetenhauses informierten sich im Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie über die anstehende Neuausrichtung und weitere Profilierung. Das HZB gehöre zu den Leuchttürmen der Spitzenforschung in Berlin, so der FDP-Abgeordnete Stefan Förster, und „ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Wissenschaftslandschaft“. ... mehr >



Sportliche Leistungssteigerung durch Spinatextrakt

Ein Extrakt aus Spinat kann einer internationalen Studie unter Beteiligung der Freien Universität Berlin zufolge zu Leistungssteigerungen im Spitzensport führen. Wie die von der Welt-Anti-Doping-Agentur in Auftrag gegebene Krafttrainingsuntersuchung ergab, hat die Substanz Ecdysteron -ein sogenanntes Phytosteroid, starke Effekte auf Muskelzellen. ... mehr >



Wissensdurstig durch die Nacht

Mehr als 16.000 Besucherinnen und Besucher waren am 15. Juni 2019 bei rund 500 Veranstaltungen der Langen Nacht der Wissenschaften an der Freien Universität Berlin dabei. Sie erfuhren beispielsweise, wie professionell das Wetter vorhergesagt, wie ein Kälbchen auf die Welt gebracht, wie wissenschaftlich korrekt Feuer gelöscht und wie „Game of Thrones“ mediävistisch interpretiert wird. ... mehr >



Kultur & Tourismus



Neue Radrouten: Wannsee-Babelsberg und Nikolassee

Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf, Mike Schubert, Oberbürgermeister von Potsdam und Burkhard Kieker, Geschäftsführer Visit Berlin haben am 21. Juni feierlich die neue 19,6 Kilometer lange Radroute eröffnet. ...mehr >



Save the date: 30. Jahrestag des Mauerfalls Glienicker Brücke am 10.11.2019, 11 Uhr, im Schloss Glienicke

Der Autor Thomas Blees stellt die Geschichte der berühmtesten Brücke in Deutschland von den Anfängen bis in die jüngste Vergangenheit vor. Anschließend zeigt Jens Arndt, Regisseur und Drehbuchautor, in seiner Film-Dokumentation „Geheimnisvolle Orte – Klein Glienicke“ den Ort hinter der Mauer, der nur durch eine kleine Brücke mit Babelsberg verbunden war. Wie lebte man in der „Sondersicherheitszone“ der DDR?

Begrüßung:
Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf
Mike Schubert, Oberbürgermeister von Potsdam
Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr, Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Zeitzeugen-Gespräch, musikalische Umrahmung

Ort: Schloss Glienike, Königstraße 36, 14109 Berlin
Anmeldung erbeten: office@rm-berlin-sw.de, Eintritt frei
www.rm-berlin-sw.de



Ausstellung „Max Liebermann und Lesser Ury – Zweimal Großstadt Berlin“

Bis zum 26. August 2019 werden Großstadtbilder in der Liebermann-Villa am Wannsee der beiden impressionistischen Maler gegenübergestellt. Während Liebermann Berliner Grün wie den Tiergarten malte, favorisierte Ury die moderne Großstadt bei Nacht. ... mehr >



Köpfe & Karrieren



Dr. Georg Wittenburg, Gründer und CEO der Inspirient GmbH

Das Berliner Startup Inspirient unterstützt Unternehmen bei der Geschäftsdaten-Analyse. Der Gründer und Informatiker Dr. Georg Wittenburg promovierte an der Freien Universität Berlin und spezialisierte sich auf Implikationen und Anwendungen von algorithmischem Denken und Modellierung auf Unternehmensstrategien. ... mehr >



Rainer Frohloff und Herbert Haberl, Geschäftsführer der WebKiez GmbH Lichterfelde-Lankwitz

Genial lokal – unter diesem Motto startete im Kiez Lichterfelde-Lankwitz Ende 2017 ein Pilotprojekt, das sich zum erfolgreichen Geschäftsmodell entwickelt hat, ohne dabei ökologische und soziale Aspekte außer Acht zu lassen. Mit dem Lastenrad werden Produkte des regionalen, stationären Handels zum Kunden transportiert. ... mehr >


Erinnerung zum Datenschutz

Unsere RMSW-Newsletter sowie die RMSW-Website haben wir entsprechend der neuen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) angepasst. Wenn wir Sie trotz sorgfältiger Datenpflege versehentlich angeschrieben haben sollten und Sie den Newsletter nicht empfangen möchten, bitten wir um Anklicken des Abbestell-Links bzw. um eine kurze Rückmeldung an office@rm-berlin-sw.de.







Impressum

Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Schloßstraße 48
Gutshaus Steglitz
12165 Berlin
Telefon: +49 (0)30-707 600 84
Fax: +49 (0)30 707 600 26
E-Mail: info@rm-berlin-sw.de
Internet: www.rm-berlin-sw.de
RSS-Feed
E-Mail Formular
Sitemap
Impressum & Rechtliches

 





GRW Info

Das Projekt „Regionalmanagement Berlin SÜDWEST“ ist im Rahmen des Wirtschaftsförderprogramms Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln sowie einem entsprechenden Anteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin finanziert.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Berlin Steglitz-Zehlendorf





Datenschutz & Haftungsausschluss

Die RMSW ist dazu verpflichtet, persönliche Daten vertraulich und mit besonderer Sorgfalt zu behandeln – E-Mail Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Um Ihnen diesen Newsletter zusenden zu können, speichern wir Ihre E-Mail Adresse und weitere, uns zur Verfügung gestellte Daten, in einer Datenbank. Mit Ihrem Newsletter-Abonnement stimmen Sie der Speicherung dieser Daten und der Zusendung des Newsletters an Ihre E-Mail Adresse zu. Sie können das kostenlose Newsletter-Abonnement jederzeit über die genannten Links beenden oder Ihre Daten ändern. Für die Richtigkeit der in diesem Newsletter enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.



Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie diese E-Mail (an: info@rm-berlin-sw.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

© Regionalmanagement Berlin SÜDWEST (RMSW)